Berliner Wirtschaft : NACHRICHTEN

Strukturdaten für Handel und Gastgewerbe veröffentlicht

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hat Strukturdaten für den Berliner Einzelhandel und das Gastgewerbe aus dem Jahr 2006 vorgelegt, die aus hochgerechneten Stichproben stammen. Die Händler erzielten damals einen Nettoumsatz (ohne Umsatzsteuer) von rund 14 Milliarden Euro und beschäftigten 93 000 Mitarbeiter. Filialketten hatten beim Umsatz einen Anteil von 63 Prozent, in Bereichen wie dem Textilhandel sogar von 80 Prozent und mehr. Das Gastgewerbe machte 2006 rund 2,45 Milliarden Euro Umsatz, der zu 42 Prozent von Hotels und Pensionen stammte. Von den rund 59 000 Mitarbeitern arbeitete ein Viertel in Beherbergungsbetrieben. CD

Gütesiegel „Top Job“ für

vier Berliner Unternehmen

Laut dem bundesweiten Unternehmensvergleich „Top Job“ (www.topjob.de) zählen vier Berliner Firmen zu den „100 besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand“: die boardeleven Management Consultants GmbH, die Deutsche Kreditbank AG, die Johanssen + Kretschmer Strategische Kommunikation GmbH und die Dr. Ing. Herbert Knauer GmbH. CD

Wirtschaftsverbände starten Klimaschutzwettbewerb

Bis zum 3. April können sich Berliner Unternehmen, Einzelpersonen, Entwicklungsgemeinschaften, Architekten und Ingenieure am Wettbewerb „Klimaschutzpartner des Jahres 2009“ beteiligen. Der Preis für Umweltschutzaktivitäten wird bei den „Berliner Energietagen“ im Mai zum achten Mal vergeben; Träger sind zehnVerbände und Institutionen. Infos: www.berlin.ihk24.de. CD

Bankdienstleister gründen

Standortinitiative

Die Bankdienstleister Novedia Finance Software AG und Procedera Consult GmbH haben zusammen mit weiteren Unternehmen die Standortinitiave „Besser Berlin“ (www.besser-berlin.de) gegründet. Das Netzwerk regionaler Dienstleister soll die Zusammenarbeit von Geldinstituten und IT-Anbietern fördern. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar