Berliner Wirtschaft :  NACHRICHTEN 

Läden im Alexa verkürzen

abendliche Öffnungszeit

Die Läden im Alexa-Center am Alexanderplatz öffnen jetzt werktags bis 21 statt 22 Uhr, nur Reichelt verkauft noch bis 22 Uhr. Wie es heißt, passt sich das Center damit den Öffnungszeiten in der Umgebung an; außerdem habe sich die letzte Verkaufsstunde kaum gelohnt. Der Food Court öffnet ebenfalls bis 21 Uhr, die Kindercity bis 18 Uhr und Loxx Miniatur Welten bis 19 Uhr. CD

Modelabel Made by Berlin mietet Laden in der Oranienburger Straße

Die Modemarke Made by Berlin der M.A.X. 2001 Sportmarketing GmbH will in „spätestens drei Wochen“ einen 168 Quadratmeter großen Laden an der Oranienburger Straße 89 in Mitte eröffnen. Dort wird es zum Beispiel die Kollektion „Mauerfall“ geben, die bei der Fashion Week präsentiert worden war. CD

Ausbildungspreise für

Reinickendorfer Firmen

Drei Reinickendorfer Betriebe erhalten den Preis „Ausbildungsbuddy“, den der Bezirk und die gemeinnützige Grone- Schule Berlin im Projekt „Jobstarter“ an kleine und mittelständische Firmen vergeben: Debeka Versichern und Bausparen, Gartenbau W. Buchmann und die Reichstein Elektrotechnik GmbH. Die Preise werden am 19. Februar bei Mercedes-Benz in der Holzhauser Straße verliehen. Telefon: 90294 22 73. CD

Erste regionale Gründermesse

in Steglitz-Zehlendorf

Um dem „abnehmenden Trend der Existenzgründungen entschieden entgegenzutreten“, startet die Steglitz-Zehlendorfer Wirtschaftsstadträtin Barbara Loth eine „Gründungsoffensive“ und lädt am 17. Februar gemeinsam mit der Investitionsbank, IHK und Handwerkskammer, dem Jobcenter und weiteren Institutionen zur Gründermesse ein (17 bis 19.30 Uhr, Rathaus Steglitz, Schloßstraße 37). Kostenlose Anmeldung: wirtschaftsfoerderung@steglitz-zehlendorf.de. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben