Berliner Wirtschaft :  NACHRICHTEN 

Handelsregister wegen Umzugs

bis 24. Mai geschlossen

Berlins Handelsregister zieht vom Sitz des Amtsgerichts Charlottenburg an die Hardenbergstraße 31 zum Oberverwaltungsgericht, der Betrieb ruht bis zum 24. Mai. Möglich sind aber Abfragen unter www.handelsregister.de. Zudem gibt es einen Notdienst (Telefon: 90177 456, -415, -346 oder -237). Trotz der Verlegung bleibt das Amtsgericht Charlottenburg zuständig für Registersachen. CD

Bei neuen Internetfirmen

liegt Berlin an der Spitze

In Berlin werden mehr Internetfirmen gegründet als in jeder anderen deutschen Stadt. Von 650 Web-Unternehmen, die bundesweit in den vorigen drei Jahren starteten, entstanden hier 128. Es folgen München (118), Hamburg (78) und Köln (45). Dies teilten Berlin-Partner und das Gründerportal deutsche-startups.de anlässlich der „Berlinwebweek“ mit (23. bis 31. Mai, www.berlinwebweek.de). CD

Eckert & Ziegler sucht Alternativen zu umstrittenem Standort in Buch

Das Medizintechnikunternehmen Eckert & Ziegler hat den Umzug seiner Zentrale und den Bau eines Schulungszentrums im alten Waldhaus in Buch „vorerst abgeblasen“. Man wolle „Alternativen in der Umgebung oder im Umland“ prüfen oder die Platzprobleme durch Auslagerungen oder Umstrukturierungen lösen, teilte der Vorstand mit. Wie berichtet, planen Firmen und Institutionen ein „Forscherschloss Pankow“. Doch SPD-Bürgermeister Matthias Köhne hält die langfristige Finanzierung für unsicher und hat Bedenken gegen EU-Förderanträge. CD

Bewerbungsfrist für den Innovationspreis startet

Berlin und Brandenburg haben den Innovationspreis 2009 ausgelobt: Bewerbungen sind vom 25. Mai bis zum 24. Juli möglich. Im Mittelpunkt stehen die „Zukunftsfelder“ Biotechnologie/Medizintechnik/Pharma, Informations- und Kommunikationstechnologie/Medien, Verkehrssystemtechnik, Optik und Energietechnik. Neu ist ein Preis für Verbundprojekte. Internet: www.innovationspreis.de. CD

Bund Deutscher Architekten will besondere Bauwerke auszeichnen

Der Landesverband des Bundes Deutscher Architekten vergibt im Oktober den BDA-Preis Berlin für „beispielgebende, besondere baukünstlerische Leistungen“ an Bauherren und Architekten. Drei bis vier Sieger werden für den Bundespreis „Die Große Nike“ nominiert. Einsendeschluss: 14. Juli, www.bda-berlin.de. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben