Berliner Wirtschaft :  NACHRICHTEN 

Junge Handwerksunternehmer schaffen mehr als 190 Lehrstellen

Im 2007 gestarteten „Jobstarterprojekt U40“ der Handwerkskammer Berlin haben junge Unternehmer unter 40 Jahren bisher mehr als 190 neue oder zusätzliche Ausbildungsplätze in rund 140 Betrieben geschaffen. Kammer-Geschäftsführer Ulrich Wiegand sagte, man helfe bei der Suche nach geeigneten Lehrlingen, bereite Bewerber vor, berate zu Fördermitteln und vermittele bei Konflikten während der Ausbildung. Das Bundesbildungsministerium und die EU fördern das Projekt. Alle zwei Monate findet zudem ein „Stammtisch der Handwerksjunioren“ statt (www.hwj-berlin.de). CD

Partnerunternehmen für „Jungenzukunftstag“ gesucht

Das Jugendamt Charlottenburg-Wilmersdorf sucht Unternehmen, die am zweiten „Jungenzukunftstag (Boys Day)“ am 22. April sogenannte Schnupperpraktikumsplätze anbieten wollen. Ähnlich wie beim Girls Day für Mädchen will Jugendstadtrat Reinhard Naumann den 13- bis 17-jährigen Schülern die „Vielfalt von Möglichkeiten in der Berufswahl“ zeigen, darunter auch „eher männeruntypische Berufe“ (www.boysday-berlin.de, E-Mail: heiko.rolfes@charlottenburg-

wilmersdorf.de, Tel. 9029 15 104. CD

Familienfreundlicher Betrieb

spendet sein Preisgeld

Die Nostalgic-Art Merchandising GmbH (www.nostalgic-art.de) ist auf Blechschilder und andere „Merchandising-Artikel aus der guten alten Zeit“ spezialisiert und wurde 2009 vom Bezirksamt Reinickendorf als „familienfreundlichstes Unternehmen“ ausgezeichnet. Die 1000 Euro Preisgeld wurden am Dienstag dem Interkulturellen Mädchentreff Albatros in der Auguste-Viktoria-Straße gespendet. CD

Regionaler Luftfahrtverband

hat neuen Geschäftsführer

Andreas Timmermann, Außenwirtschaftsexperte des Brandenburger Wirtschaftsministeriums, ist neuer Chef der Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz (www.bbaa.de). Sein Vorgänger Wolf Schöde geht in den Ruhestand. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar