Pharmabranche : Bayer bringt neue Pille

Die Pille aus Berlin bekommt ein Nachfolgeprodukt. Bayer will in der Hauptstadt bald YAZ, ein neues Verhütungsmittel, produzieren. Das Erfolgsprodukt des früheren Schering-Konzern hat in den Niederlanden schon die Zulassung und soll europaweit verkauft werden.

Bayer Schering
Die Pille war Scherings Erfolgsprodukt. Jetzt soll ein Nachfolgeprodukt kommen. -Foto: AFP

Auf dem Weg zur europaweiten Vermarktung eines neuen Verhütungsmittels hat die Bayer Schering Pharma AG die erste Hürde genommen. Die niederländische Arzneimittel-Aufsichtsbehörde habe das Mittel YAZ zugelassen, teilte der Leverkusener Pharmakonzern Bayer mit. Über ein gegenseitiges Anerkennungsverfahren werde nun auch die Zulassung für die anderen europäischen Länder beantragt, hieß es. Das Risiko, dass Länder dabei nicht mitziehen, wird von Analysten als gering eingeschätzt. In der Bayer Schering Pharma AG ist das Pharmageschäft von Bayer zusammengefasst.

In den Niederlanden sei YAZ sowohl zur Empfängnisverhütung zugelassen als auch zur Therapie mittelschwerer Akne bei Frauen, die verhüten wollen, berichtete Bayer. Das Mittel ist in den USA seit April 2006 auf dem Markt und hat nach Unternehmensangaben unter den Marken-Verhütungsmitteln die höchsten Wachstumsraten. Zwischen der Übernahme der Schering AG im Juni 2006 und dem Jahresende hat Bayer mit YAZ und zwei weiteren Verhütungspräparaten nach eigenen Angaben rund 450 Millionen Euro umgesetzt. Im vierten Quartal 2006 habe die Produktgruppe den zweithöchsten Umsatz der Pharma-Produkte von Bayer erzielt.

Nach Angaben von Bayer hat YAZ in den USA als erstes orales Verhütungsmittel die Zulassung zur Behandlung der emotionalen und körperlichen Symptome der so genannten Prämenstruellen Dysphorie (PMD) erhalten. Zu diesen Symptomen gehören Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Beklemmungen, Blähungen, Brustspannen und Heißhungerattacken. Auch in Europa soll die Zulassung des Medikaments zur Behandlung von PMD beantragt werden, kündigte der Pharmakonzern an. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar