Sicherheitsdienste in Berlin : 11.000 Jobs im Wach- und Schutzgewerbe

DIE BRANCHE

Bundesweit sind knapp 170 000 Menschen in 3700 Sicherheitsunternehmen beschäftigt. Laut Statistischem Bundesamt setzten diese 2009 etwa 4,39 Milliarden Euro um. In Berlin gibt es 160 Betriebe mit rund 11 000 Beschäftigten, von denen viele in Zweigstellen überregionaler Firmen arbeiten.

DIE QUALIFIKATION

Wer im Objekt-, Personen- oder Veranstaltungsschutz oder als Geld- und Werttransporteur arbeiten will, muss eine Unterrichtung bei der IHK absolvieren. Für Ladendetektive, Disko-Türsteher und bestimmte andere Jobs ist eine Sach- und Fachkundeprüfung vorgeschrieben. Dies gilt auch für Aushilfen.

BEKANNTE ANBIETER

Ein Großteil der Betriebe ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen (www.bdws.de). Zu den großen Firmen in Berlin gehören zum Beispiel Gegenbauer, Securitas, Dussmann Service, B.E.S.T. Veranstaltungsdienste und die AMZ Wach- und Veranstaltungsservice GmbH.CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben