Soziales : Gute-Tat-Marktplatz sucht wohltätige Unternehmen

Eine gute Tat am Tag - unter diesem alten Pfadfinder-Motto arbeitet eine Initiative, die Wirtschaft und soziale Projekte zusammenbringt. Ein wenig Hilfe durch die Unternehmen wird noch benötigt.

Für das Projekt Gute-Tat-Marktplatz am 1. November werden noch Unternehmen und Selbstständige gesucht. Bereits 60 soziale Einrichtungen hätten sich für Projekte angemeldet, teilte ein Sprecher mit. Der Gute-Tat-Marktplatz ermögliche Unternehmen, in Kontakt mit sozialen Organisationen zu treten, um gemeinsame wohltätige Projekte zu vereinbaren. "Jeder kann helfen" ist das Motto des Marktplatzes, bei dem es den Angaben zufolge nicht um Geld, sondern um Arbeitsleistung und Sachmittel geht.

 Die Idee, Wirtschaft und soziale Einrichtungen zusammenzubringen, werde in vielen Städten verfolgt, hieß es weiter. Beide Seiten sollen dabei Projekte besprechen und Vereinbarungen zur Durchführung treffen.

Schon diverse Vorschläge eingereicht

 Zu den bisher eingereichten Vorschlägen zählen dem Sprecher zufolge unter anderem ein Nachhilfeprojekt für sozial benachteiligte Schüler in Lichtenberg, Gartenarbeiten in einer Wohneinrichtung für Behinderte in Berlin-Mitte und die Entwicklung eines Öffentlichkeits-und Präsentationskonzeptes in Wedding.

 Die zweistündige Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in der Klingelhöferstraße 18 in Tiergarten. Interessierte können sich telefonisch unter 030/390 88 224 oder im Internet unter Gute-Tat.de über Einzelheiten informieren. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben