Tarifstreit : Beschäftigte bei Karstadt wollen streiken

In der Tarifauseinandersetzung im Berliner Einzelhandel die Beschäftigten verschiedener Karstadt-Kaufhäuser wollen morgen die Arbeit niederlegen. Die Wertheim-Filialen am Kudamm, an der Schlossstraße und in Spandau sollen betroffen sein.

Berlin Die Mitarbeiter werden um sich 10 Uhr zu einer Kundgebung vor Wertheim am Kurfürstendamm versammeln, teilte eine Sprecherin der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mit. Im Anschluss wollen sie bei einer Demonstration über die Joachimsthaler Straße, den Tauentzien und den Wittenberplatz ziehen. Die Aktion soll um 13.30 Uhr beendet sein.

Verdi fordert, die Löhne und Gehälter für die rund 60.000 Beschäftigten des Einzelhandels dauerhaft um 6,5 Prozent zu erhöhen. Außerdem will die Gewerkschaft Mindesteinkommen von 1500 Euro bei einer Vollzeitbeschäftigung erreichen. Der Tarifvertrag über Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen wurde zum 30. Juni 2007 gekündigt. Die Arbeitgeber hätten nach zwei Verhandlungsrunden bisher kein Angebot vorgelegt. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben