Unternehmen : Air Berlin übernimmt Condor doch nicht

Die geplante Fusion ist geplatzt. Beide Fluglinien werden weiterhin unabhängig von einander abheben. Unklar sind die konkreten Gründe für den Rückzug des Condor Mutterkonzerns Thomas Cook.

Air Berlin
Fusion geplatzt. -Foto: dpa

OberurselDie Fluggesellschaft Air Berlin und der deutsch-britische Reisekonzern Thomas Cook haben ihren Antrag auf Freigabe der Fusion zwischen Condor und Air Berlin zurückgezogen. Darüber sei am Freitag das Bundeskartellamt informiert worden, teilten beide Unternehmen mit. Die bestehende Vereinbarung von September vergangenen Jahres über eine Übernahme von Condor durch Air Berlin sei ebenfalls aufgehoben worden.

In dem Schreiben an das Bundeskartellamt nannten die beiden Firmen nach eigenen Angaben die erheblich veränderten der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen seit Vertragsabschluss als Grund für die Rücknahme des Antrages. Die Verhandlungspartner wollten jetzt weitere Gespräche ohne Termindruck führen.

Thomas Cook betrachtet nach eigenen Angaben seine Ferienfluggesellschaft Condor nach wie vor als ein starkes Unternehmen mit beträchtlichem Potenzial. Der Konzern prüfe in weiteren Gesprächen mit Air Berlin, ob sich eine alternative Transaktion finden lässt. Allerdings würden auch weitere Optionen für Condor erwogen. (ml/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar