Wirtschaft : Industrie verliert über 20 Prozent Umsatz

In Berliner Betrieben ist der Umsatz um ein Fünftel eingebrochen. Doch die Branchen waren unterschiedlich betroffen. Während die Tabakverarbeitung einen Umsatzrückgang von fast 50 Prozent erleidet musste, konnte sich der Maschinenbau um ein knappes Prozent steigern.

BerlinDer Umsatz der Berliner Industriebetriebe ist im August um mehr als ein Fünftel eingebrochen. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte, erwirtschafteten die 364 größeren Unternehmen der Branche mit 1,97 Milliarden Euro
21,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Deutliche Einbußen gab es beim Auslandsumsatz mit 24,3 Prozent. Auf dem heimischen Markt wurden 15 Prozent weniger umgesetzt.

Tabak verliert, Maschinenbau gewinnt

Den Angaben zufolge vermeldete das Ernährungsgewerbe mit der Tabakverarbeitung als umsatzstärkster Zweig einen Umsatzrückgang von 47,4 Prozent auf 0,5 Milliarden Euro. Der Maschinenbau erzielte dagegen ein Umsatzplus von 0,8 Prozent.

Von Januar bis August 2008 erwirtschafteten die Berliner Industriebetriebe ein Umsatzvolumen von 18,5 Milliarden Euro, 4,2 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Dabei verringerten sich die Inlandsumsätze um 9,6 Prozent auf 11,4 Milliarden Euro, während die Auslandsumsätze um 6,1 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro stiegen. (bai/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben