Wirtschaft : Neue Porto-Pläne

Ein Mitarbeiter der Deutschen Postleert einen Briefkasten. Postkunden müssen...

Ein Mitarbeiter der Deutschen Postleert einen Briefkasten. Postkunden müssen Medienberichten zufolge mit steigenden Preisen rechnen. Sollte wie geplant im Jahr 2008 das Briefmonopol fallen, werde das Porto eines Standardbriefs von 55 auf 65 Cent steigen, sagte Post-Chef Klaus Zumwinkel dem „Stern“. Zumwinkel betonte aber, dass das Unternehmen die flächendeckende Versorgung durch 12 000 Filialen und 108 000 Briefkästen erhalten und weiter an sechs Tagen von Montag bis Samstag die Briefe zustellen wird. Mit Blick auf die private Konkurrenz forderte der Post-Chef im Briefzustelldienst die Einführung von Mindestlöhnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben