WIRTSCHAFT UND WISSENSCHAFT : Stadt der Forscher

DIE LANGE NACHT

Zum zehnten Mal laden wissenschaftliche Einrichtungen aus Berlin, Potsdam und Wildau am kommenden Sonnabend von 17 bis 1 Uhr zur Langen Nacht der Wissenschaften ein (www.langenachtderwissenschaften.de). Für Fragen zum Programm gibt es auch ein Infotelefon (Rufnummer: 28 49 38 47).

DIE BRANCHE

Rund 200 000 Menschen aus aller Welt lehren, forschen, arbeiten und studieren in Berlin an den vier Unis, der Charité-Universitätsmedizin, sieben Fachhochschulen, vier Kunsthochschulen, 23 Privathochschulen und 70 außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Zu Letzteren zählen die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, die Fraunhofer-Gesellschaft, die Max-Planck-Gesellschaft und die Leibniz-Gemeinschaft. Forschung und Entwicklung betreiben hier auch Bundesinstitute wie die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) oder die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB). CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar