Wirtschaftswachstum : Aufschwung in Berlin lässt nach

Der Berliner Senat rechnet 2008 mit einem Plus von nur 1,3 Prozent. Bei einem bundesweiten Wachstum von 1,8 Prozent bliebe die Hauptstadt damit hinter dem bundesdeutschen Plus. Ein Chefökonom sieht das anders.

Berlin Das Wirtschaftswachstum in Berlin schwächt sich im laufenden Jahr ab. Die Senatswirtschaftsverwaltung geht in ihrem aktuellen Konjunkturbericht von einem Wachstum von nur noch 1,3 Prozent aus. Berlin könne die Dynamik des Vorjahres mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von 1,8 Prozent nicht ganz halten, sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei) zu der Vorstellung des Berichts am Mittwoch. Die Wachstumskräfte behalten seiner Meinung nach 2008 aber die Oberhand. Zudem verringere sich der Abstand zur bundesweiten Wirtschaftsentwicklung. Die Bundesregierung erwartet für 2008 ein Wachstum in Deutschland von 1,7 Prozent nach 2,5 Prozent im Vorjahr.

Starke Impulse sieht die Senatsverwaltung in der Berliner Industrie, deren Bestellungen im vierten Quartal 2007 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 15,1 Prozent stärker als im Bundesdurchschnitt zugelegt hätten. „Das Plus bei den Aufträgen wird in den kommenden Monaten zusätzliche Wertschöpfung auslösen“, sagt der Wirtschaftssenator.

Auch auf dem Arbeitsmarkt zeichnet sich nach Angaben Wolfs eine Entspannung ab. Die Zahl der Erwerbstätigen soll in diesem Jahr um rund ein Prozent – und damit wie im Vorjahr stärker als im Bundesschnitt – steigen. Bereits im vergangenen Jahr nahm sie um 2,2 Prozent auf 1,6 Millionen Personen zu. Der Senat geht auch von einem leichten Anstieg der realen Kaufkraft aus, der allerdings nicht so stark ausfalle wie bundeweit. Dem Einzelhandel, bei dem die Umsätze im vierten Quartal 2007 real um lediglich 0,5 Prozent über dem Vorjahresniveau gelegen hätten, werde dies zugute kommen.

Die Investitionsbank Berlin (IBB) und die Industrie- und Handelskammer (IHK) trauen der Hauptstadt im laufenden Jahr mehr zu als der Wirtschaftssenator. Die Berliner Wirtschaft werde in diesem Jahr um bis zu 1,5 Prozent wachsen, hatte Hartmut Mertens, Chefökonom der IBB dem Tagesspiegel jüngst gesagt. „1,2 bis 1,5 Prozent Wachstum werden wir wohl haben“, prognostizierte Mertens. Die IHK geht ebenfalls von 1,5 Prozent Wachstum aus. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben