Berlins Ex-Finanzsenator : Thilo Sarrazin schreibt Buch über die Euro-Krise

Nach "Deutschland schafft sich ab" will Thilo Sarrazin nun ein Werk über die Euro-Krise schreiben. Es soll im Sommer veröffentlicht werden.

Sarrazin will ein neues Buch veröffentlichen.
Sarrazin will ein neues Buch veröffentlichen.Foto: dpa

Der frühere Berliner SPD-Finanzsenator und Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin arbeitet an einem neuen Buch über die Euro-Krise. Nach seinem umstrittenen Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ gehe es in dem neuen Werk um eine kritische, ökonomische Analyse der europäischen Schuldenkrise und die Zukunft des Euro, hieß es aus dem Umfeld Sarrazins.

Das Buch soll diesen Sommer im Verlag DVA erscheinen. Sarrazin werde eine kritische Bestandsaufnahme des Krisenmanagements der Bundesregierung vornehmen und ökonomische Vorschläge für eine stabile Währungsunion machen. Sarrazin sagte, es werde zu gegebener Zeit eine Presseankündigung folgen. Auch DVA wollte sich zunächst nicht äußern.

Sarrazins erstes Buch „Deutschland schafft sich ab“ hat sich bis heute 1,35 Millionen Mal verkauft.

Ob sein zweites Buch sich ähnlich gut verkaufen werde, darüber wollte Sarrazin laut der Nachrichtenagentur dpa nicht spekulieren. „Es ist gut, wenn man sich als Buchautor für die Inhalte interessiert und nicht danach schielt, wer sich sonst noch dafür interessiert.

Wenn ich bei der Sanierung des Berliner Haushaltes darauf geachtet hätte, wer sich dafür interessiert, hätte ich die Sanierung nie geschafft“, sagte der Ex-Senator. (mit AFP)

Thilo Sarrazin, seine Frau und sein Buch
Ein Jahr ist es her, dass Thilo Sarrazins Buch in den Läden stapelweise auslag. Die Debatte über seine Thesen ist noch nicht beendet.Weitere Bilder anzeigen
1 von 36Foto: dpa
21.01.2011 18:02Ein Jahr ist es her, dass Thilo Sarrazins Buch in den Läden stapelweise auslag. Die Debatte über seine Thesen ist noch nicht...

25 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben