Wirtschaft : Berlinwasser bleibt weltweit aktiv

167392_3_xio-image-472fcc4f22e10.heprodimagesgrafics842200706053310238_1.jpg

Berlin - Berlinwasser hat sein internationales Geschäft gesichert. Die Tochter BWI stehe in gut einer Woche auf der Tagesordnung des Aufsichtsrats, sagte Sprecher Burkhard Woelki dem Tagesspiegel. Man habe ein neues Geschäftsmodell entwickelt, das nun beschlossen werden soll. BWI solle sich künftig auf das Beratungsgeschäft und das Betreiben von Anlagen konzentrieren, um weniger kapitalintensiv zu werden. Bei Investitionen in neue Anlagen werde geprüft, mit unterschiedlichen Finanzinvestoren zusammenzuarbeiten.Ursprünglich hatten Berlinwasser und der Berliner Senat, der die Mehrheit an der Mutter der Berliner Wasserbetriebe hält, den Verkauf von BWI an einen finanzkräftigen Investor geplant. Der japanische Mischkonzern Marubeni, der sein Wassergeschäft von Berlin aus vergrößern wollte, zog sich aber im November 2006 zurück. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben