Wirtschaft : Bernhard Haffner, Vorstandschef der DiBa, im Interview - "Bei Preis und Service sind wir unschlagbar"

Die Marktanteile der Direktbanken sind vergleichsw

Die Direktbanken kommen trotz erheblicher Anstrengungen nicht vom Fleck. Die Kunden lassen auf sich warten. Über die Situation der Direktbanken und ihre Perspektiven sprach Rolf Obertreis mit Bernhard Hafner, Vorstandschef der ältesten und größten Direktbank - der Allgemeinen Deutschen Direktbank (Diba).

Die Marktanteile der Direktbanken sind vergleichsweise gering. Warum?

Die Direktbanken haben es noch nicht verstanden, das gewaltige Marktpotenzial auszuschöpfen. Manche, wie Diba oder Entrium, wachsen schnell und stark, andere langsamer und schwächer. Mit Marketing und einem guten Namen allein, wie einige gedacht haben, kann eine Direktbank nicht nach vorne kommen. Das Geschäft ist schwierig.

Warum sollte ein Bankkunde von der Filiale zur Direktbank wechseln?

Aus zwei Gründen. Wegen Preis und Service. Unser Haus etwa ist preisgünstiger als eine Filialbank und wir verzinsen die Einlagen auf dem Girokonto. Auch der Service ist besser: Bei uns wartet ein Kunde am Telefon maximal 30 Sekunden, bis er einen Gesprächspartner hat.

Kann ein Kunde mit einer Direktbank alle Ansprüche abdecken?

Das geht, nicht bei allen, aber bei einigen Direktbanken. Denn die meisten bieten derzeit nur einen Teil der allgemein üblichen Bankprodukte an. Wir beispielsweise verfügen über die gesamte Angebotspalette einer filialgestützten Bank und erfüllen insofern Hausbank-Funktion.

Mittlerweile gibt es etliche Institute, die ihre Dienste direkt über das Internet anbieten. Haben traditionelle Direktbanken angesichts dieser Entwicklungen überhaupt eine Perspektive?

Darüber kann man nur spekulieren. Fakt ist, dass die Häuser, die der Zeit zu weit voraus sind, keine Geschäfte machen. Banken die als reine Internet-Institute angefangen haben, sind erfolglos. Die Marktentwicklung ist enttäuschend. Darum bieten wir unseren Kunden die Option, über das Internet zu agieren. Aber er muss es nicht. Die Zukunft liegt ohnehin darin, dem Kunden verschiedene Wege anzubieten.

Können Direktbanken eine vernünftige Beratung bieten? Das Telefon ist doch dabei eher ein Hindernis, der persönliche Kontakt fehlt.

Das geht sehr gut. Im Einzelfall engagiert sich ein Kunde am Telefon stärker als am Bankschalter. Die Beratung leidet sicher nicht darunter, dass man dem Kunden nicht gegenüber sitzt. Wir können auch am Telefon das gesamte Spektrum der Beratung gut abdecken.

Sitzen in Ihrem Call-Center ausgebildete Bankerinnen und Banker?

Es gibt zwei Gruppen: Das Service-Team und das Berater-Team. Im Servicebereich, über den wir 80 Prozent der Telefon-Gespräche abwickeln, gibt es Bankkaufleute, angelernte Kräfte, auch Hausfrauen - so wie in einer Bankfiliale auch. Im Berater-Team aber sitzen hochqualifizierte Mitarbeiter wie im Anlage-Bereich einer Filialbank.

Im Bankenmarkt ist eine rasante Fusionswelle im Gange. Im Direktbank-Sektor arbeiten dagegen immer noch erstaunlich viele Institute nebeneinander. Wann kommt die Marktbereinigung?

Wir sind dafür selbst ein gutes Beispiel mit der Übernahme der Bank Girotel, die wir von der Bankgesellschaft Berliner erworben haben. Das hat uns Mehrwert gebracht: Ein Call-Center etwa, das am Wochenende rund um die Uhr besetzt ist und einen zweiten Standort, der uns mehr technische Sicherheit gibt. Die Konsolidierung und Marktbereinigung in der Branche wird kommen.

Noch arbeiten die Direktbanken auf nationaler Ebene. Allein Comdirect hat bislang den Gang über die Grenze angekündigt. Müssen sich die Direktbanken nicht aus Kostengründen europaweit orientieren?

Wenn eine Direktbank mit ihrem System in Deutschland funktioniert, sollte das prinzipiell auch in Ausland funktionieren. Consors und Comdirect haben entsprechende Schritte angekündigt. Für die Diba ist das Ausland aber kein Thema. Wir sind zu 49 Prozent in den niederländischen Finanzkonzern ING eingebunden. Die ING hat schon in diversen Ländern eigene Direktbankableger.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben