Wirtschaft : Bertelsmann geht neue Wege

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Bertelsmann plant im schwierigen Buchclubgeschäft neue Wege zu gehen. Künftig soll die Buchgemeinschaft „Der Club“ in drei Marken aufgeteilt werden, kündigte Wulf Böttger, zuständig für das Clubgeschäft in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Osteuropa, an. Die Aufgliederung in drei Clubs soll dem lahmenden Geschäft mit Büchern, CDs und Videos neuen Schwung geben. „Wir erwarten eine Steigerung von einer Million Mitgliedern“, sagte Böttger dem Handelsblatt. Derzeit zählt „Der Club“ 3,7 Millionen Mitglieder; einschließlich kleinerer Buchgemeinschaften sind es 4,2 Millionen. Eine endgültige Entscheidung wird nach einem Testlauf im Frühjahr fallen. HB

Fujitsu streicht weiter Stellen

Der japanische Elektronikkonzern Fujitsu will wegen der anhaltenden Rezession weitere 2100 Stellen abbauen. Betroffen seien Beschäftigte in vier japanischen Werken, sagte ein Sprecher. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Konzern 22000 Stellen gestrichen. Fujitsu verbuchte im Geschäftsjahr 2001/2002, das am 31. März endete, ein Minus von netto 3,3 Milliarden Euro, erwartet aber im laufenden Jahr, zumindest wieder die Gewinnschwelle zu erreichen. dpa

Trinkaus-Ergebnis bricht ein

Die anhaltende Börsenflaute hat den Gewinn der Privatbank HSBC Trinkaus & Burkhardt im ersten Halbjahr 2002 einbrechen lassen. Das Betriebsergebnis sei um 40 Prozent auf 28,4 Millionen Euro geschrumpft, heißt es in einem Zwischenbericht. Nach Steuern wurde wegen Sondererträgen in der Vorjahresperiode sogar ein Rückgang um 78 Prozent auf 17,8 Millionen Euro verzeichnet. Im zweiten Halbjahr soll sich die Ertragslage aber wieder leicht verbdpa

AWD muss zahlen

Der Finanzdienstleister AWD muss zwei unzureichend beratenen Anlegern des umstrittenen Dreiländerfonds Schadensersatz zahlen. Das entschied das Oberlandesgericht (OLG) Celle als bislang höchste Instanz in diesem vor mehreren Gerichten laufenden Rechtsstreit. Das Gericht entschied, dass die AWD- Berater in beiden Fällen ihre Beratungspflichten individuell verletzt hatten, teilte das OLG mit. Die Anleger seien nur unzureichend über die Risiken der Anlage informiert worden. Der AWD kündigte Revision in beiden Fällen an. Nach Angaben von AWD sind an deutschen Gerichten weitere Klagen mit einer Schadensumme von 4,5 Millionen Euro anhängig.dpa

IVG verdient weniger

IVG Immobilien hat im ersten Halbjahr trotz gestiegenen Umsatzes einen geringeren Gewinn als im Vorjahr erwirtschaftet. Der Überschuss sei auf 6,6 Millionen nach 24,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum gefallen, teilte der Immobilienkonzern mit. IVG erwartet für das Gesamtjahr einen Ergebnisanstieg, zu dem neben dem Vermietgeschäft Gewinne aus dem Verkauf von Immobilien beitragen sollen. Der Umsatz wuchs von 129,8 auf 151,6 Millionen Euro. Das operative Ergebnis sank von 63,4 auf 57,4 Millionen Euro. An der IVG hält die Beteiligungsgesellschaft WCM 51 Prozent. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben