Wirtschaft : Bertelsmann ist heißer Kandidat für den Dax

-

Düsseldorf - Ein möglicher Börsengang in diesem Jahr macht Bertelsmann auf Anhieb zu einem Kandidaten für den Deutschen Aktienindex (Dax). Das ergeben Berechnungen des Handelsblatts hinsichtlich des Marktwertes und ein Vergleich mit den übrigen Dax-Mitgliedern. Analysten sehen in dem Medienkonzern eine Bereicherung für den Kurszettel und erwarten breites Anlegerinteresse, wenn das Unternehmen denn tatsächlich teilweise an die Börse gebracht wird. „Das ist ein richtig spannender Wert, denn diese Branche haben wir noch gar nicht im Dax“, sagt Frank Schallenberger von der Landesbank Baden-Württemberg. Er erhofft sich von Bertelsmann mehr Qualität im Mediensektor und sieht das Unternehmen als Anwärter für den Dax.

Bankexperten veranschlagen den Marktwert des Konzerns nach einem Blick auf die Bilanz auf jeden Fall im zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich – er könnte bei 15 bis 20 Milliarden Euro liegen. Relevant ist im Falle Bertelsmann allerdings nur ein Viertel des veranschlagten Marktwerts. Der belgische Großaktionär Groupe Bruxelles Lambert (GBL) hatte am Freitag bekannt gegeben, sein Paket von 25,1 Prozent an dem Gütersloher Konzern an der Börse platzieren zu wollen. Der Rest ist im Besitz der Bertelsmann-Stiftung und der Familie Mohn – und wird es wohl auch bleiben. Das haben beide Eigner wiederholt betont. Zuletzt verwies Bertelsmann-Chef Gunter Thielen am Freitag in einem Brief an die Mitarbeiter auf diese Haltung.som/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar