Wirtschaft : Beru startet Aktienrückkauf

Cope für 19 bis 21 Euro

Die Aktien der schweizerischen Cope Inc. werden vom 7. bis 9. Februar zum Preis von 19 bis 21 Euro angeboten. Die Erstnotiz am Neuen Markt ist für den 11. Februar vorgesehen, wie das Unternehmen und der Konsortialführer NordLB am Freitag in Frankfurt mitteilten. Insgesamt werden 900 000 neue Aktien platziert, von denen 800 000 aus einer Kapitalerhöhung stammen. Die übrigen 100 000 Aktien stehen aus dem Bestand der Altaktionäre als Greenshoe zur Verfügung. Der Free Float wird nach Ausübung des Greenshoes bis zu 35,2 Prozent betragen. ADN

Beru startet Aktienrückkauf

Der Vorstand der Beru AG hat beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm zu starten. Das Unternehmen mache damit Gebrauch von der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 15. September 1999, teilte Beru am Freitag in Ludwigsburg mit. Bis zu zehn Prozent der eigenen Aktien solle über die Börse zurückgekauft werden. Die Anteilsscheine könnten innerhalb einer Bandbreite von jeweils 7,5 Prozent über oder unter dem Mittelwert der Schlusskurse der letzten fünf Handelstage an der Wertpapierbörse Frankfurt erworben werden. Der Vorstand des nach eigenen Angaben Weltmarktführers in der Dieselkaltstarttechnologie erwäge, die zurückgekauften Aktien für weitere Akquisitionen einzusetzten. ADN

NürnbergHyp zahlt mehr

Die Nürnberger Hypothekenbank AG wird die Dividende erhöhen und zusätzlich eine Sonderausschüttung vornehmen. Wie das Unternehmen am Freitag in Nürnberg mitteilte, soll die Dividende von 0,87 auf 1,00 Euro je Stückaktie angehoben werden. Hinzu komme die Steuergutschrift von 0,43 Euro. Die geplante Sonderausschüttung solle 2,40 Euro je Stückaktie zuzüglich 1,03 Euro Steuergutschrift betragen. Damit werde der gesamte Jahresüberschuß an die Aktionäre ausgeschüttet. ADN

Württemberger stockt auf

Die Württemberger Hypo beabsichtigt, die Dividende zu erhöhen und zusätzlich eine Sonderausschüttung nach dem "Schütt aus-hol-zurück"-Verfahren vorzunehmen. Wie das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mitteilte, soll die Dividende von 0,87 auf 1,00 Euro je Stückaktie angehoben werden. Hinzu komme die Steuergutschrift von 0,43 Euro. Die Sonderausschüttung solle 2,35 Euro je Stückaktie zuzüglich einer Steuergutschrift von 1,01 Euro betragen. ADN

Bankgesellschaft für Siemens

Die Bankgesellschaft Berlin hat die Siemens-Aktie auf ihre Empfehlungsliste gesetzt. "Das Zehn-Punkte-Programm von Vorstandschef Heinrich von Pierer trägt früher als erwartet Früchte", erklärten die Analysten der Bankgesellschaft am Freitag. "Die Siemens-Aktie sollte für einen langfristig orientierten Investor zu den Basisinvestments unter den europäischen Technologietiteln zählen", empfahlen die Aktienexperten. Schwächephasen des Marktes sollten für den Zukauf genutzt werden. ADN

Bijou Brigitte-Aktie kaufen

Das Equity-Research der HypoVereinsbank, München, empfiehlt den Kauf der Aktie des Modeschmuckhändlers Bijou Brigitte. "Das Unternehmen ist in der Einzelhandelsbranche die ganz große Ausnahme", betonte Analyst Peter Rothenaicher. In dieser schwierigen Branche habe Bijou Brigitte Jahr für Jahr Umsatzzuwächse verzeichnet, und das sei einzigartig. ADN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben