Wirtschaft : BESCHÄFTIGUNGSVERHÄLTNISSE IN DEUTSCHLAND

DER NORMALFALL

Der Anteil der so genannten abhängig Beschäftigten an der Gesamtbeschäftigung sank von 72,2 Prozent 1991 auf 58 Prozent 2007. Gleichzeitig stieg die Zahl atypischer Arbeitsverhältnisse (Minijobs, Leiharbeit, Teilzeitarbeit...) von 20,7 Prozent auf

35,7 Prozent. Die Zahl der unbezahlten oder gering bezahlten Arbeitsverhältnisse (Hausarbeit, Ausbildung, Wehr- und Zivildienst) blieb mit 6,3 Prozent fast gleich. (Quelle: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung)

SELBSTSTÄNDIG

Während 1991 nur 3 Mio. Menschen selbstständig beschäftigt waren, waren es 2008 bereits 4,1 Mio. In den künstlerischen Berufen ist die Zunahme Selbstständiger mit 30,4 Prozent seit 1998 besonders hoch. (Quelle: Statistisches Bundesamt)

HEIMARBEIT

2008 arbeiteten etwa

0,9 Mio Deutsche hauptsächlich und 2,4 Mio manchmal zu Hause. Das sind 0,6 Mio mehr Heimarbeiter als 1998 (2,7 Mio). (Quelle: Statistisches Bundesamt) fky

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben