Besondere Parkmöglichkeiten : Alexander Dobrindt plant Privilegien für Carsharing

Carsharing ist weiter auf dem Vormarsch. Um die Nutzung der Angebote noch weiter zu fördern, will Verkehrsminister Alexander Dobrindt einem Pressebericht zufolge Sonderrechte für Car-2-Go und Co.

Bisher eher selten: Gesonderte Parkplätze für Carsharing-Fahrzeuge.
Bisher eher selten: Gesonderte Parkplätze für Carsharing-Fahrzeuge.Foto: dpa

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will einem Pressebericht zufolge das Carsharing mit Sonderrechten fördern. “Mit den geplanten Regelungen zum Carsharing sollen diese Fahrzeuge im Straßenverkehr privilegiert werden“, zitiert die “Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Samstagausgabe) eine interne Vorhabenliste der Bundesregierung. Geplant sind demnach etwa besondere Parkmöglichkeiten ähnlich denen für Taxis. “Zudem soll es den Gemeinden ermöglicht werden, auf Parkgebühren bei diesen Fahrzeugen zu verzichten“, heißt es laut Vorabbericht in dem Papier. Begründet werde das Gesetzesvorhaben mit der besonderen Bedeutung des Carsharing für einen nachhaltigen Stadt- und Regionalverkehr. (Reuters)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben