Wirtschaft : Bessere Auslastung bei Air Berlin

Berlin - Air Berlin schrumpft sich weiter gesund. Für November meldete die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft am Montag 1,94 Millionen Fluggäste, das waren 5,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Zugleich verringerte das Unternehmen sein Sitzplatzangebot um 6,3 Prozent. Entsprechend stieg die Auslastung der Air-Berlin-Flüge um 0,6 Prozentpunkte auf 72,6 Prozent. Air Berlin zeigte sich mit den Zahlen zufrieden: Mit Beginn des Winterflugplans sei das seit dem Frühjahr laufende Effizienzprogramm voll zum Tragen gekommen. Die Air-Berlin-Aktie, die seit Jahresbeginn rund drei Viertel ihres Wertes verloren hat, legte am Montag um 4,3 Prozent zu.

Von Januar bis November beförderte die Fluglinie 26,75 Millionen Passagiere – 1,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zuletzt hatte Air Berlin verbesserte Geschäftszahlen vorgelegt. Im dritten Quartal war der Gewinn um 43 Prozent auf 45,6 Millionen Euro gestiegen. Für die ersten neun Monate 2008 blieb dennoch ein Verlust von 5,9 Millionen Euro übrig. Für das Gesamtjahr strebt Konzernchef Joachim Hunold ein positives operatives Ergebnis an. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar