Bessere Vergleichbarkeit : Benzinpreis-Apps kommen noch im Sommer

Wer in diesem Sommer erst spät in den Urlaub fährt, kann beim Spritpreis schon besser vergleichen. Das Bundeskartellamt erfasst die über 14.000 deutschen Tankstellen.

Autofahrer in Deutschland sollen das neue Informationssystem für Spritpreise in Echtzeit noch vor dem Ende der Hauptreisezeit im Sommer nutzen können. „Wenn hier alle an einem Strang ziehen, gehe ich davon aus, dass die Autofahrer noch in diesem Sommer die ersten Preisdaten abrufen können“, erklärte der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, am Mittwoch in Bonn.

Die Erfassung der einzelnen Tankstellen durch die Marktransparenzstelle Kraftstoffe werde in Kürze beginnen. Ab Mitte Juli könnten dann Dienstleister ihre Zulassung beantragen, die die Preisinformationen den Verbrauchern beispielsweise über Apps zur Verfügung stellen.

Nach Einschätzung von Mundt wird es vom Start weg eine breite Palette an Dienstleistern geben, die diese Daten den Autofahrern zur Verfügung stellen. Das könnten unter anderem Automobilclubs, junge Unternehmen oder auch Regionalzeitungen sein, die diesen Preisservice auf ihrer Homepage integrieren wollen. Mundt geht von vielen kostenlosen Angeboten für die Autofahrer aus, die werbefinanziert sein könnten.

Das neue Informationssystem dürfte auch bei den Autofahrern auf sehr großes Interesse stoßen. Beispielsweise bei Autobahnfahrten könnten Infos über deutlich günstigeres Benzin an nur wenigen hundert Meter entfernten Tankstellen von Nutzen sein. (dpa)