Beteiligung : UBS ist größter Tui-Einzelaktionär

Die Schweizer Großbank UBS hat ihren Anteil an dem Reise- und Schifffahrtskonzern Tui erhöht und ist jetzt größter Einzelaktionär.

Hannover/Düsseldorf - Der Stimmrechtsanteil habe am 26. Januar die Schwelle von fünf Prozent überschritten und betrage nun 5,84 Prozent, teilte Tui mit. Laut Angaben auf der Tui-Homepage ist die UBS damit nun größter Anteilseigner vor der spanischen Hoteliersfamilie Riu, die 5,1 Prozent der Stimmrechte kontrolliert. Die spanische Bank Caja de Ahorros de Mediterraneo hält 5,0 Prozent.

Die UBS hat allerdings bereits erklärt, dass sie mit der höheren Beteiligung keine strategischen Zwecke verfolgt. Ein Tui-Sprecher wollte die Entwicklung nicht weiter kommentieren. Der Tui-Konzern ist seit geraumer Zeit auf der Suche nach strategischen Investoren, die ihn gegen eine feindliche Übernahme schützen könnten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar