Wirtschaft : Betriebsprüfungen: Unternehmen zahlen kräftig Steuern nach

Deutsche Unternehmen haben im vergangenen Jahr nach Betriebsprüfungen die Rekordsumme von insgesamt 27,4 Milliarden Mark an Steuern nachzahlen müssen. 80 Prozent der Steuernachzahlungen entfielen auf Großbetriebe, sagte eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums am Sonnabend in Berlin und bestätigte damit einen Bericht aus der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Die Angaben gehen aus einem Bericht zum Ergebnis steuerlicher Betriebsprüfungen hervor, der am Montag veröffentlicht wird. Die Unternehmen zahlten nach Angaben der Sprecherin für das vergangene Jahr rund 10,75 Milliarden Mark Körperschaftssteuer sowie knapp 6,3 Milliarden Mark Gewerbesteuer nach. Die Angaben beruhen auf der abgeschlossenen Prüfung von rund 225 000 Betrieben. Sie sind das Ergebnis der statistischen Auswertung aller obersten Finanzbehörden der Länder. 11 000 Prüfer seien im Einsatz gewesen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben