Wirtschaft : Bewag: Neuer Posten für den Chef?

asi

Spannungsreiche Wochen für Dietmar Winje, Chef des Berliner Stromversorgers Bewag. Wie aus dem schwedischen Unternehmen Vattenfall zu erfahren war, will dessen Vorstandschef Lars G. Josefsson, spätestens bis Ende August darüber entschieden haben, wer in Zukunft an der Spitze des drittgrößten Stromkonzerns Deutschlands stehen wird. Vattenfall und der amerikanische Bewag-Eigentümer Mirant wollen diesen Konzern aus der Bewag, dem Hamburger Stromversorger HEW und den ostdeutschen Versorgern Veag und Laubag bis Ende 2002 schmieden. Josefsson sucht einen durchsetzungsstarken, diplomatischen Manager, der aber keine Erfahrung im Stromgeschäft besitzen muss. Die Bewerbergruppe für den Topp-Job habe er bereits auf eine Shortlist mit weniger als zehn Namen zusammengekürzt, heißt es. Vergangene Woche wurde bereits einer, der sich Hoffnungen machte, von der Liste gekegelt: Der Schwede schickte HEW-Chef Manfred Timm kurzerhand in den Ruhestand.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben