Bewerbungsprozesse : Commerzbank gut - Adidas nicht so

Eine Plattform hat tausende Bewerbungen daraufhin untersucht, was Jobsuchenden wichtig ist. Und wie sie die Dax-Unternehmen bei den Auswahlverfahren bewerten.

von
Unternehmen müssen sich derzeit mehr Mühe geben.
Unternehmen müssen sich derzeit mehr Mühe geben.Foto: Daniel Ernst Fotolia

Die Abhängigkeiten zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Geeignete Bewerber sind oft hart umkämpft. Unternehmen müssen sich mehr bemühen. Und zwar bereits beim Bewerbungsprozess. Eine aktuelle Auswertung der Arbeitgeber-Bewertungsplattform „kununu“ hat untersucht, wie jene, die eine Stelle suchen, die einzelnen Schritte des Bewerbungsprozesses bewerten. Und welche Dax-Unternehmen die besten Verfahren haben.

„Die Digitalisierung hat nicht nur das Verhalten bei der Jobsuche verändert, sondern auch die Erwartungen an Unternehmen“, sagt Ekkehard Veser, Geschäftsführer von kununu. „Bewerber wollen heute einen Bewerbungsprozess, der einfach, schnell und transparent ist.“ Neben einer authentischen Präsenz auf allen möglichen Kanälen sollen die Jobs und Karriereseiten zum Beispiel auf mobilen Endgeräten lesbar sein. Wer hier hinterherhinke, verliere als potenzieller Arbeitgeber an Attraktivität.

Eine schnelle Antwort, bitte!

Woran sich die Unternehmen bereits angepasst haben: Die Bewerber wollen eine zeitnahe Reaktion. Die schnelle Antwort ist bei der Analyse deswegen auch die bestbewertete Kategorie beim Bewerbungsprozess (3,58). Die Auswertung, für die mehr als 75000 Bewertungen betrachtet wurden, zeigt allerdings auch, dass die Zufriedenheit der Bewerber mit dem Verlauf des Bewerbungsprozesses immer weiter abnimmt.

Eine wertschätzende Behandlung (3,16), die Professionalität des Gesprächs (3,13), die Vollständigkeit der Informationen (3,07) und die Erwartbarkeit des weiteren Prozesses (3,04) sind weitere Kategorien, von denen sich die Plattform ein Meinungsbild machte.

Ranking der Dax-Unternehmen

Potenzielle Bewerber lesen im Netz mittlerweile genau nach, wie es anderen Bewerbern ergangen ist. „Wenn wir tiefer in die Analyse der Bewertungen gehen, sehen wir, dass es für die Arbeitgeberattraktivität nicht das Wichtigste ist, ob ein Kandidat am Ende genommen wird oder nicht“, sagt Veser. Entscheidend sei vielmehr, wie er den Gesamtprozess wahrgenommen habe und über das Vorgehen spreche.

Basierend auf den 1252 Bewerbungs-Bewertungen, die es auf kununu zu den 30 Dax-Unternehmen gibt, ergibt sich ein Ranking der besten Bewerbungsprozesse: Die Commerzbank liegt auf Platz Eins, noch vor der Deutschen Telekom und ProSiebenSat1Media. Die Schlusslichter sind Adidas und Thyssen-Krupp.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben