Wirtschaft : Beziehungen: Frankreich ist wichtigster deutscher Handelspartner

Frankreich ist auch im vergangenen Jahr Deutschlands wichtigster Handelspartner geblieben. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wurden Waren im Gesamtwert von 133,3 Milliarden Mark aus der Bundesrepublik in das westliche Nachbarland ausgeführt. Die deutschen Einfuhren aus Frankreich beliefen sich auf 101,7 Milliarden Mark. Insgesamt wurden aus Deutschland Waren für 1,17 Billionen Mark exportiert. Dies entspricht einem Plus von 17 Prozent gegenüber 1999. Der Import legte gar um 22,3 Prozent auf 1,06 Billionen Mark zu. Dabei wurde mehr als die Hälfte der Waren aus Deutschland in die 14 anderen EU-Staaten der Europäischen Union exportiert und aus diesen Staaten eingeführt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar