Wirtschaft : Bieterverfahren für Irakische Handelsbank

-

(dpa). Sechs Konsortien unter Führung überwiegend amerikanischer Banken befinden sich in der Endausscheidung für das Management der neuen Irakischen Handelsbank (Trade Bank of Iraq). Die verbleibenden Konsortien werden von den USInstituten Bank of America, Bank One, Citigroup, J.P. Morgan Chase und Wachovia geführt. Beim sechsten Konsortium steht die britische Bank HSBC Holdings an der Spitze. Dies hat das „Wall Street Journal“ am Dienstag online berichtet. Die Vergabe des Kontrakts für die Handelsbank stelle ein politisches Problem dar. Mehrere Bankgruppen schließen nach Angaben der Zeitung einen Partner aus einer Nation ein, die gegen den Irak-Krieg war, wie Frankreich und Deutschland. US-Offizielle wollten ein großes internationales Konsortium haben, das wenigstens eine Nahost-Bank einschließe. Die Irakische Handelsbank soll es irakischen Ministerien und Ölfirmen ermöglichen, mit dem Kauf teurer Produkte im Ausland zu beginnen. Anfangs könnten die Käufe monatlich 100 Millionen Dollar erreichen. Der Auswahlausschuss wird dem Hauptverwalter des Irak einen Antragsteller empfehlen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar