Bilanz 2006 : BASF meldet Rekordzahlen

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF hat für das vergangene Jahr Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn vorgelegt. Entsprechend soll die Dividende ausfallen.

Ludwigshafen - Der Gewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr von 3,0 auf 3,2 Milliarden Euro, wie die BASF AG in Ludwigshafen mitteilte. Der Umsatz legte auf 52,6 (Vorjahr: 42,7) Milliarden Euro zu. Die milliardenschweren Übernahmen im vergangenen Jahr trugen mit 4,2 Milliarden Euro zum Umsatzanstieg bei. Die Ludwigshafener hatten die Degussa-Bauchemiesparte, den Harzspezialisten Johnson Polymer und den Katalysatorenspezialisten Engelhard übernommen.

Der Chemiekonzern will seinen Aktionären nun eine deutlich höhere Dividende zahlen. Der BASF-Vorstand will dem Aufsichtsrat vorschlagen, die Dividende von zwei auf drei Euro je Aktie aufzustocken, wie das im DAX notierte Unternehmen mitteilte. Der Vorschlag werde der Hauptversammlung am 26. April zur Abstimmung vorgelegt. Zudem habe der Vorstand ein Aktienrückkaufprogramm für die Jahre 2007 und 2008 im Umfang von insgesamt drei Milliarden Euro beschlossen, hieß es. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben