Bildung : Experte warnt: 100.000 Studienplätze fehlen

In Deutschland werden im Jahr 2013 rund 100.000 Studienplätze fehlen. Das sagte Dieter Dohmen, Direktor des Berliner Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (Fibs), dem Tagesspiegel am Sonntag.

BerlinFür 500.000 Studienberechtigte wird es nach Berechnungen des Instituts dann nur 400.000 Studienplätze geben. Konsequenzen wird das nach Einschätzung Dohmens vor allem für die Bewerber haben, die ohne Abitur studieren wollen. Diese dürften in den Ballungszentren keinen Studienplatz bekommen, sondern müssten auf die kleineren Unis in den neuen Ländern ausweichen. "Die neuen Bundesländer haben mit Bevölkerungsschwund zu kämpfen", sagte der Bildungsexperte, "dort können die Hochschulen auch Berufstätige ohne Abitur für sich entdecken". Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) hatte sich kürzlich dafür ausgesprochen, dass die Studienmöglichkeiten für Berufstätige ohne Abitur ausgeweitet werden sollen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben