Wirtschaft : Bilfinger streicht 800 Stellen

Mannheim - Der Industriedienstleister und Baukonzern Bilfinger streicht bundesweit rund 800 Verwaltungsstellen. „Am sichtbarsten wird es in München“, sagte der Vorstandschef und frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch. Hier fallen etwa 250 Stellen weg. „Alles andere verteilt sich dann über unsere vielen Standorte, hat also nicht so gravierende Auswirkungen.“ Koch hatte im September angekündigt, bis Ende 2015 weltweit rund 1250 der 9000 Verwaltungsstellen zu streichen – ohne Details zu nennen. „Von den 1250 Stellen werden rund zwei Drittel in Deutschland wegfallen und ein Drittel im Ausland“, präzisierte er jetzt. Die Kürzungen hängen mit dem Konzernumbau zusammen. Zum Jahresbeginn wurden die sieben Teilkonzernholdings in die Bilfinger SE integriert – auch, um Kosten zu senken. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben