Bio-Boom in Berlin : Die Bio Company wächst weiter

14 Prozent Umsatzplus in 2014: Der Berliner Händler Bio Company holt im Branchenvergleich auf. Nur in den USA werden mehr Bio-Produkte gekauft als in Deutschland.

von
Frisches aus der Region: In Berlin ist die Bio-Company Marktführer
Frisches aus der Region: In Berlin ist die Bio-Company MarktführerFoto: p-a/dpa

Der Biotrend in der Hauptstadt hält an: Mit 114 Millionen Euro Umsatz ist der Berliner Biohändler Bio Company 2014 deutlich stärker gewachsen als seine Mitbewerber. Bundesweit konnten die Supermärkte im zurückliegenden Jahr ein Umsatzplus von 14 Prozent verzeichnen, teilte die Kette mit. Im Schnitt wuchs die Biobranche nur um 9,6 Prozent.

In Deutschland zählt das Unternehmen somit zu den Top-drei-Anbietern nach Denn’s (mehr als 140 Filialen) und Alnatura (mehr als 80). Die Bio Company möchte die Zahl ihrer Läden im Laufe des Jahres von aktuell 42 auf 50 erhöhen. In der Region Berlin-Brandenburg ist das Unternehmen bereits Marktführer, hier beschäftigt der Händler derzeit 1236 Mitarbeiter.

Der Umsatz mit Bio hat sich vervierfacht

Deutschland ist nach den USA der umsatzstärkste Bio-Markt der Welt. Laut Agrarmarkt Informations-Gesellschaft wurden 2014 Biolebensmittel im Wert von knapp acht Milliarden Euro verkauft. Binnen 15 Jahren haben sich die Umsatzzahlen damit nahezu vervierfacht.

Die 1999 gegründete Bio Company setzt verstärkt auf Regionalpartner. Sie bezieht Fleisch, Obst, Gemüse, Backwerk und Milchprodukte zu großen Teilen aus dem direkten Umland.

1 Kommentar

Neuester Kommentar