Wirtschaft : Bis zu 40 Euro für den Nordmann

Weihnachtsbäume kosten in diesem Jahr deutlich mehr. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald meldet eine Preissteigerung von durchschnittlich zehn Prozent. Die Preise für Nordmanntannen, die wegen ihrer Haltbarkeit und ihrer weichen Nadeln beliebt sind, sollen laut dänischem Herstellerverband sogar um bis zu 15 Prozent steigen. Bei einer zwei Meter hohen Nordmanntanne muss der Kunde mit einem Preis von bis zu 40 Euro rechnen. So auch bei einem der größten Weihnachtsbaum-Händler Berlins, dem Tannenparadies, der zum selben Preis auch ökologisch zertifizierte Tannen verkauft. Die Teuerung hat verschiedene Gründe. Im Sauerland sind Tannenbestände durch den Orkan „Kyrill“ beschädigt worden. Und im großen Baumexportland Dänemark wurde nach Jahren des Überangebots die Produktion zurückgefahren. Wer seinen Baum selbst schlagen will, kann das zum Beispiel in der Revierförsterei Nikolassee tun. Eine Kiefer kostet hier zwischen fünf und zehn Euro. awr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben