Wirtschaft : Bis zu 870 Stellen in Deutschland gefährdet

-

Der Telekommunikations- Ausrüster Alcatel-Lucent will in Deutschland bis Ende 2008 mehrere hundert Arbeitsplätze abbauen. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher am Freitag dem Tagesspiegel. Ob davon auch der

Berliner Standort mit ]130 Mitarbeitern/ ] betroffen sein wird, sei aber noch unklar. „Es können alle Standorte in Deutschland betroffen sein“, sagte der Sprecher.

Der Berliner Betriebsrat hingegen sagte dieser Zeitung, dass 28 Stellen in der Berliner Niederlassung gefährdet seien.

Bundesweit sollen nach Angaben der IG Metall rund 870 Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen. Am stärksten betroffen sei demnach die Stuttgarter Niederlassung mit rund 450 Arbeitsplätzen . Die deutsche Niederlassung des französisch-amerikanischen Konzerns in Stuttgart wollte zu der Stellenstreichung keine Erklärung abgeben.

Ein Sprecher kündigte lediglich Mitarbeiterversammlungen an mehreren Standorten für den kommenden Montag an, auf der Details zu den Stellenstreichungen bekannt gegeben werden.

Deutschlandweit arbeiten an acht Standorten knapp 5000 Menschen für das Unternehmen. In Berlin-Tempelhof findet ein kleiner Teil der technischen Entwicklung statt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben