Blockade : Deutsches Bier wird nicht teurer

Deutsches Bier wird vorerst nicht teurer: Die Bundesregierung blockierte beim Treffen der EU-Finanzminister in Brüssel Pläne der EU-Kommission, die Mindeststeuer für einige Alkoholsorten anzuheben.

Brüssel - Dadurch würde Bier geringfügig teurer. Auf den Liter gerechnet müssten Verbraucher 2,5 Cent mehr zahlen. Auch Tschechien und die Baltenstaaten Litauen und Lettland stemmten sich nach Angaben aus EU-Kreisen gegen höhere Bierabgaben.

Die EU-Kommission will die Mindeststeuersätze auf Alkohol in den 25 EU-Staaten zum 1. Januar 2008 erhöhen. Die Abgaben wurden seit 1992 nicht mehr der Inflation angepasst. Setzt sich Brüssel durch, würden Bier, Sherry, Portwein und andere Spirituosen in einigen EU-Staaten teurer. Für Deutschland heißt dies, dass die Biersteuer um rund 25 Prozent steigen müsste. Deutlich stärker auf die Bierpreise wirkt sich allerdings die deutsche Mehrwertsteuererhöhung zum 1. Januar des kommenden Jahres aus. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben