BLOSS NICHT! : Wie man sich in anderen Ländern mit Sicherheit blamiert

RUSSLAND

Der Deutsche liebt zur Begrüßung den zupackenden Händedruck. Bei russischen Frauen sollte er diese Begrüßung aber unbedingt vermeiden. Stattdessen kann man der Geschäftspartnerin freundlich zunicken. Bei geschäftlichen Verabredungen ist es üblich, dass der Mann die Bewirtung bezahlt. Apropos: Wer seinen Teller ganz leer ist, dem wird immer wieder neues Essen aufgetan. Denn das signalisiert dem Gastgeber, dass man noch hungrig ist.

SÜDKOREA

Einem Menschen beim Aufstehen zu helfen, der gerade neben einem auf der Straße hingefallen ist, gilt als extrem unhöflich. Denn Koreanern ist es peinlich, wenn einem jemand auf die Beine hilft. Das ist ihnen viel unangenehmer als das Hinfallen.

USA

Deutsche wirken häufig wie Nörgler und Besserwisser. Wer Kritik in den USA zu direkt anspricht, wirkt auf seine Geschäftspartner unsympathisch und hart. Deshalb sollte man zunächst ein paar lobende Worte finden, und die anschließende Kritik freundlich verpacken. Und konstruktiv beschreiben, was besser gemacht werden könnte.

ASIEN

Auf keinen Fall sollte man außerhalb des eigenen Hotelzimmers zum Taschentuch greifen, und sich die Nase putzen. rni

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben