Wirtschaft : Blue Chips: UBS Warburg gibt "Nemax Finest Select"-Zertifikat heraus

swi

Die Investoren am Neuen Markt sind wählerisch geworden. Unternehmen mit Fundament sollen es sein, am besten Branchenführer, die schon Gewinne schreiben. "Der Anleger fängt an, mehr zu selektieren, und genau diesen Prozess wollen wir nachvollziehen", sagt Matthias Sandmayr vom Finanzinformationsdienst Wallstreet-Online. Zusammen mit UBS Warburg hat er ein "Nemax Finest Select"-Zertifikat (WKN 938 364) herausgegeben. In dem Aktien-Korb sind 15 Branchenführer versammelt, die nach Meinung des Emittenten die beste Aussicht auf Gewinne haben.

Aus dem Bereich Biotechnologie ist neben dem Klassiker Qiagen auch Evotec Biosystems dabei. "Die Aktie ist ein klarer Kauf", stimmt Maximilian Schöller von Merck Finck & Co. der Auswahl zu. Die Technologie zur Wirkstoffsuche sei Weltspitze, außerdem überzeugten Kundenliste und Quartalszahlen. So konnte Evotec den Umsatz im ersten Quartal mit 4,1 Millionen Mark mehr als verdoppeln. Gleichzeitig erhöhte sich allerdings der Verlust um ein Drittel auf 7,9 Millionen Mark. Schöller führt dies vor allem auf hohe Forschungs- und Entwicklungskosten zurück. Er sieht für die Aktie, die derzeit bei gut 90 Euro liegt, mittelfristig ein Potenzial von 120 bis 130 Euro. Auch die Wahl der CE Consumer Electronic AG für den Aktienkorb hält der Analyst Matthias Schneck von der HypoVereinsbank für gerechtfertigt. Der Chip-Broker sei europaweit Marktführer. "Er leidet zurzeit etwas unter der Internetphobie, aber ich bin zuversichtlich, dass er sich wieder erholt", meint Schneck. Er rechnet mit weiterhin hohen Wachstumsraten. Bereits im ersten Quartal stieg der Konzernumsatz um fast 400 Prozent auf 60,1 Millionen Mark, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern erhöhte sich um 129 Prozent auf 3,8 Millionen Mark.

Die Medienbranche ist im Aktienkorb mit der Kinowelt Medien AG und der EM-TV & Merchandising AG vertreten. Jan Herbst, Leiter des Medien-Teams beim Bankhaus Sal. Oppenheim, hat EM-TV mit "Kaufen" eingestuft. "Die Höchstkurse von 120 Euro sollte man bald wieder sehen", sagt er. Der Film- und Merchandiserechtehändler habe seine Aktivitäten weiter verstärkt, so sei für den Herbst ein Internet-Angebot für Kinder geplant. Entstehen soll eine Junior-Welt mit TV-Programmen, Spielen und Informationen. Für das Jahr 2000 strebt EM-TV einen Umsatz von 1,6 Milliarden Mark und ein Vorsteuerergebnis von 769 Millionen Mark an. Die Kinowelt-Aktie sieht Herbst dagegen "skeptischer". Das Vorsteuerergebnis stieg zwar im ersten Quartal um 43 Prozent auf 15 Millionen Mark. Doch der geplante Aufbau eines Fernsehsenders könnte das Ergebnis belasten, vermutet Herbst. Daher bewertet das Bankhaus Sal. Oppenheim die Aktie zurzeit mit "Halten", langfristig werde sie sich aber nach Ansicht des Analysten positiv entwickeln.

Für den gesamten Aktienkorb hinter dem "Nemax Finest Select"-Zertifikat erwartet Sandmayr von Wallstreet-Online einen jährlichen Gewinn von 12 bis 15 Prozent. Die ausgewählten Werte seien Garant für eine "vernünftige" Entwicklung. Der Emissionspreis lag Anfang vergangener Woche bei 100 Euro, die Notierung kletterte aber binnen weniger Tage schon auf 114 Euro. Die Gebühr beträgt vier Prozent des Kurswerts.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben