BMW : Lachend schraubt sich’s leichter

In dem Raum neben dem Produktionsband, an dem Hinterachsgetriebe gefertigt werden, ist es still. An die Wände ist eine Bildtapete mit grünen Wiesen tapeziert, in der Mitte steht eine Liege. Der Entspannungsraum war ein Pilotprojekt, das im BMW-Werk in Dingolfing gestartet wurde. An dem Produktionsstandort sind mehr als 18 000 Mitarbeiter beschäftigt, es ist der weltweit größte des Autoherstellers.

In den BMW-Werken arbeiten die Angestellten im Schichtbetrieb. Das Zusammenschrauben am Fließband gilt als eintönig und wenig anspruchsvoll. Gleichzeitig stehen die Mitarbeiter unter Druck: Täglich verlassen rund 1200 Fahrzeuge der 5er-, 6er- und 7er-Modellreihen das Werk – dieses Pensum muss geschafft werden. Die Entspannungsräume sollen helfen. Bald soll es sie in allen Werken geben.

Es sind nicht mehr nur die Führungskräfte, um die sich BMW sorgt. Das Unternehmen will vor allem dem demografischen Wandel entgegenwirken. Im Durchschnitt sind die Mitarbeiter 40 Jahre alt, 2020 sind sie 46 Jahre. Man erwartet, dass sich der Anteil der Mitarbeiter, die über 50 sind, von 25 auf 45 Prozent erhöhen wird. Die Mitarbeiter müssen also gesund bleiben, um nicht aufgrund körperlicher Beschwerden oder Stress früher aufzuhören.

Das Thema Stress wird im Unternehmen offen kommuniziert: „Uns geht es vor allem um die Enttabuisierung von psychischen Krankheiten“, sagt BMW-Sprecher Jochen Frey. BMW kooperiert daher auch mit dem Bündnis gegen Depressionen e.V. „Nicht alle Mitarbeiter wollen bei solch einem Thema ihren Arbeitgeber einweihen“, weiß Frey. „Obwohl die Betriebsärzte natürlich der Schweigepflicht unterliegen.“

Seminare, an denen die Mitarbeiter teilnehmen können, werden ebenfalls angeboten. „Managing yourself“ soll die eigene Life-Balance verbessern. Aus „Freude am Fahren“, dem Werbeslogan von BMW, wird „Freude am Lachen“. So heißt einer der Kurse. Weiter kann man einmal in der Woche an „Pro-Entspannung“ teilnehmen. Oder sich im Intranet die MP3-Datei „Progressive Muskelentspannung“ herunterladen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben