Wirtschaft : BMW: Leipzig gilt als Favorit für das neue Werk des Autoherstellers

mwb

Die Entscheidung über das neue BMW-Werk geht in die heiße Endphase. Am Mittwoch tagt der Aufsichtsrat des bayerischen Autoherstellers. Dort könnte bereits die Entscheidung über das 1-Milliarde-Mark-Projekt fallen. Zumindest neue Informationen über den Stand der Entscheidung werden von den verbliebenen Bewerbern Augsburg, Schwerin, Leipzig, Arras und Kolin erwartet. Die Chancen, dass das neue Werk nach Bayern geht, sind drastisch gesunken. "Die EU-Kommission gab kein grünes Licht für eine direkte Förderung", bestätigte ein Sprecher des baeyrischen Wirtschaftsministers. Die Arbeitnehmerseite versucht nun Druck zu machen, dass das Werk wenigstens in Deutschland bleibt. "Wir haben Signale, dass die Entscheidung zu Gunsten der neuen Bundesländer fällt", sagt Bayerns DGB-Chef Fritz Schösser. Zwar habe Schwerin ein sehr gutes Angebot gemacht, doch Leipzig scheint die Nase vorn zu haben, heißt es aus Gewerkschaftskreisen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben