Wirtschaft : Body Shop macht Party

-

Berlin - Die britische Kosmetikkette Body Shop will ihre Produkte künftig auch in deutsche Wohnzimmer tragen – und dabei Partystimmung verbreiten. In einem Konzept, das dem der lange etablierten „Tupper-Partys“ ähnelt, sollen im Direktvertrieb „ethische Geschäftsprinzipien mit inspirierenden Pflegeprodukten“ verbunden werden, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. In Großbritannien, den USA und Australien gibt es den Haustürverkauf („The Body Shop at Home“) schon länger. Allein in Großbritannien werden jährlich 100 000 „Body Parties“ veranstaltet.

Der vor 30 Jahren im englischen Brighton gegründete Body Shop war weltweit bekannt geworden, weil Gründerin Anita Roddick den Verkauf ihrer Öko-Cremes von Anfang an geschickt mit einer Mission verbunden hatte. Auch als Millionärin wirbt sie noch für Menschenrechte und Tierschutz. Anfang 2006 verkaufte die Britin das Geschäft für 980 Millionen Euro an den französischen Kosmetikkonzern L’Oréal. Von der Kette gibt es weltweit mehr als 2000 Filialen, davon 85 in Deutschland.

Roddick, die dem Konzern noch als Beraterin zur Verfügung steht, sagte dem Tagesspiegel, mit dem Direktvertrieb biete das Unternehmen Frauen eine Möglichkeit, sich selbstständig zu machen, eigenes Geld zu verdienen und dabei die Zeit selbst einzuteilen.

Hauptkonkurrent für die Briten dürfte Avon werden, der nach eigenen Angaben weltgrößte Direktvermarkter für Schönheitsartikel. Allein in Deutschland beschäftigt Avon 75 000 Beraterinnen. Größter Haustürverkäufer sind nach Angaben des Bundesverbandes Direktvertrieb aber der Staubsaugerverkäufer Vorwerk und Plastikschüsselvertreiber Tupperware. Avon folgt auf Platz drei.

Seit Ende der achtziger Jahre hat sich der Gesamtumsatz der Direktvermarkter in Deutschland nahezu verdoppelt, auf zuletzt 2,3 Milliarden Euro. Nach einer Prognos-Studie kann der Haustürverkauf bis 2020 mit stark steigenden Umsatzzahlen rechnen. Einer der Gründe ist die älter werdende Bevölkerung. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben