Boeing und Airbus : Flugzeubauer streiten über Subventionen

Verstoß gegen die Regeln? Die Ankündigung deutscher und französischer Milliardenhilfen für den Zukunfts-Airbus A350 hat bei Boeing Verärgerung ausgelöst.

Paris„So eine Finanzierung würde gegen die Verpflichtungen der Mitgliedstaaten zur Einhaltung der Regeln der Internationalen Handelsorganisation WTO verstoßen“, erklärte Boeing am Dienstag auf der Luftfahrtmesse in Paris Le Bourget. Airbus-Chef Thomas Enders wies die Kritik als „scheinheilig“ zurück. Boeing sei der „wahrscheinlich meistsubventionierte Flugzeugbauer aller Zeiten“. Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien sollen die Entwicklung des Langstreckenflugzeugs A350 mit Kredithilfen fördern, eine Entscheidung steht aber noch aus. Unterdessen gab Airbus einen weiteren Großauftrag bekannt: Der Billigflieger AirAsia X aus Malaysia bestellte am Dienstag zehn Langstreckenflugzeuge vom Typ A350 XWB, der 2013 auf den Markt kommen soll. Laut Katalog beläuft sich der Auftrag auf 1,73 Milliarden Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar