Börse am Abend : Dax beendet das Jahr mit einem Plus von 22 Prozent

Der Deutsche Aktienindex hat zum vierten Mal in Folge das Jahr mit einem deutlichen Kursplus beendet. Das Börsenbarometer kletterte um 22 Prozent und schloss bei 6596,92 Punkten.

Frankfurt/Main - Am letzten Handelstag des vergangenen Jahres hatte der Leitindex 5408,26 Punkte gezählt. Im Vergleich zum Tiefststand nach dem Platzen der New-Economy-Blase hat sich der Wert damit fast verdreifacht: Im Frühjahr 2003 stand der Index nur bei 2202,96 Zählern. Auch im kommenden Jahr rechnen die meisten Analysten mit weiter steigenden Kursen nach einer Delle im ersten Halbjahr. Der Dax könnte ihren Schätzungen zufolge bis Ende 2007 auf 6800 bis 8000 Punkte steigen.

Die Werte aus der zweiten Reihe konnten die wichtigsten deutschen Unternehmen in diesem Jahr erneut überflügeln: Der Mittelwerteindex MDax legte um rund 28 Prozent zu und schloss bei 9404,89 Punkten. An der New Yorker Wall Street hatte der Dow Jones-Index am Mittwoch erstmals die Rekordmarke von 12.500 Punkten übersprungen.

Der größte Gewinner im Dax war in diesem Jahr die Aktie von ThyssenKrupp, die ihren Wert wegen der regen Nachfrage nach Stahl auf 35,69 Euro mehr als verdoppelte. Auch das Papier von Volkswagen glänzte mit einem Plus von gut 90 Prozent. Eine VW-Aktie kostete 85,89 Euro. Zu den Verlierern gehörten neben der Telekom, die zehn Jahre T-Aktie feierte, auch der Sportartikelhersteller Adidas. Die rote Laterne bekommt Tui. Die Aktie des Reisekonzerns verlor in diesem Jahr mehr als zwölf Prozent ihres Wertes.


Stand: 29.12.06 (18.00 Uhr)

(tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar