Börse am Abend : Dax hängt an den USA

Der starke Euro und die schwache US-Konjunktur machen dem deutschen Aktienmarkt weiter zu schaffen und drückten den Leitindex Dax am Dienstag zunächst ins Minus.

Berlin - Nachdem am Nachmittag die US-Börse ins Plus drehte, erholte sich auch der Dax wieder leicht. Kurz vor Börsenschluss notierte er mit 0,3 Prozent im Minus bei 6281 Punkten. Der M-Dax mittelgroßer Werte gab um 0,7 Prozent auf 8673 Punkte nach.

Größter Gewinn im Dax war die Volkswagen-Aktie, die 1,9 Prozent an Wert zulegte. Händler verwiesen auf einen Käufer im Markt. Porsche dementierte indes weitere Zukäufe bei VW. Im M-Dax reagierten Aktien von Karstadt-Quelle positiv auf die geplante Umstrukturierung des Versandgeschäfts. Der Kurs stieg um 5,9 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 3,71 (Montag: 3,72) Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,01 Prozent auf 118,20 Punkte nach. Der Bund-Future stieg um 0,07 Prozent auf 118,48 Punkte. Der Kurs des Euro legte zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3147 (Montag: 1,3114) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7606 (0,7625) Euro.


Stand: 28.11.06 (18.15 Uhr)

(Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben