Börse am Abend : Dax konsolidiert sich

Eine Fortsetzung der jüngsten Konsolidierung hat den deutschen Aktienmarkt belastet. Die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank und Aussagen des Präsidenten Jean-Claude Trichet hatten keinen spürbaren Einfluss auf die Marktstimmung.

Frankfurt/Main - Der Dax gab bis zum Abend 0,14 Prozent auf 7142,95 Punkte ab. Der MDax sank um 0,54 Prozent auf 10 525,44 Zähler. Der TecDax büßte 0,77 Prozent auf 868,57 Punkte ein. Die EZB hatte den Leitzins wie erwartet unverändert bei 3,75 Prozent belassen.

"Wir sehen nach der jüngsten Kursrallye nun eine ganz normale Konsolidierung", sagte Marktstrategin Petra von Kerssenbrock von der Commerzbank. Diese könne noch andauern. Es verschlechterten sich einige Rahmenbedingungen für den Markt. "Dazu gehört der steigende Ölpreis und der wieder schwächere US-Dollar", sagte von Kerssenbrock. Auch sei der Kursanstieg in den vergangenen Wochen vor allem von Einzelwerten, nicht aber vom breiten Markt angetrieben worden. Auch das stimme etwas bedenklich.

Die Aktien von ThyssenKrupp setzten sich dagegen gestützt von einem Pressebericht über einen Gewinnsprung mit plus 2,59 Prozent auf 38,81 Euro an die Dax-Spitze. Der Stahl- und Industriegüterkonzern erwartet laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" in den kommenden Jahren ein Vorsteuerergebnis von mindestens vier Milliarden Euro, berichtete das Blatt unter Berufung auf mehrere Teilnehmer einer Führungskräftetagung. ThyssenKrupp wollte den Bericht nicht kommentieren.

Halbleiter machen Hoffnung

Aktien von Infineon legten um 2,17 Prozent auf 11,78 Euro zu. Ein Händler verwies auf eine positive Entwicklung des "Philadelphia Exchange's Semiconductor Index" ("SOX"). Der viel beachtete US-Halbleiterindex war zuletzt um ein Prozent gestiegen. "Dies könnte einen Ausbruch aus der mehrere Monate andauernden Seitwärtsbewegung des Index' bedeuten", vermutete der Börsianer.

Im MDax verloren Puma optisch 2,74 Prozent auf 340,50 Euro. Der reale Verlust war allerdings geringer, denn die Titel wurden ex Dividende gehandelt. Die Ausschüttung je Anteilsschein betrug 2,50 Euro. Händler verwiesen auf eine leichte Enttäuschung am Markt, darüber dass Pinault-Printemps-Redoute bestätigte, das Angebot von 330 Euro je Puma-Aktie nicht anheben zu wollen.

Fraport im Aufwind

Aktien von Fraport weiteten am Nachmittag ihre Kursgewinne aus und legten zuletzt 1,04 Prozent auf 56,55 Euro zu. Im Bieterwettstreit um den Betrieb des türkischen Flughafens Antalya hat ein Konsortium um den Frankfurter Flughafenbetreiber den Zuschlag erhalten. Fraport und die türkische IC Holding wollen nun bis zum Jahr 2024 drei Terminals in Antalya betreiben.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotieren Bundeswertpapiere auf 4,18 (Vortag: 4,17) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,17 Prozent auf 113,89 Punkte. Der Bund Future gewann 0,13 Prozent auf 114,23 Punkte. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3467 (Mittwoch: 1,3418) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7426 (0,7453) Euro.


Stand: 12.04.07 (18:45 Uhr)

(tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben