Börse am Abend : Dax schließt mit Kursgewinnen

Die meisten deutschen Aktien haben mit Kursgewinnen geschlossen. Händler verwiesen auf robuste Vorgaben aus Übersee. Die Marke von 6600 Punkte konnte der Index jedoch nicht knacken.

Frankfurt/Main - Der Leitindex Dax stieg bis Handelsende um 0,51 Prozent auf 6586,91 Punkte. Für den MDax ging es um 0,81 Prozent auf 9281,58 Zähler hoch. Der TecDax gewann 2,21 Prozent auf 741,76 Punkte.

"Momentan kämpft der Dax mit der Marke von 6600 Punkten. Ich hoffe aber, dass wir die noch vor Weihnachten nachhaltig überwinden", sagte Marktstratege Frank Schallenberger von der Landesbank Baden- Württemberg (LBBW). Derzeit werde der Markt nicht von Einzeltiteln nach oben gezogen, sondern gehe auf breiter Front hoch.

Stahlwerte gehörten zu den Kursgewinnern. So setzten sich ThyssenKrupp-Titel mit plus 3,91 Prozent auf 34,57 Euro an die Dax- Spitze. Im MDax legten die Titel des Wettbewerbers Salzgitter um 2,16 Prozent auf 98,68 Euro zu. Nach dem Rekordjahr 2006 rechnet die deutsche Stahlindustrie auch im kommenden Jahr mit einer Fortsetzung des Booms. Händler verwiesen zudem auf neuerliche Übernahmespekulationen im Sektor und höhere Prognosen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).

Versorgerwerte gehörten dagegen nach negativen Nachrichten zu den Verlierern. Das Bundeskartellamt hat den Energiekonzern RWE wegen zu hoher Strompreise für Industriekunden abgemahnt. Dabei monierten die Wettbewerbshüter die Einbeziehung von kostenlos erteilten Emissionszertifikaten für Kohlendioxid in die Preisberechnung. RWE gaben am DAX-Ende 1,93 Prozent auf 86,21 Euro nach. Auch die Titel des Konkurrenten Eon büßten 0,78 Prozent auf 101,77 Euro ein.

Im MDax schlossen EADS-Titel an der Indexspitze mit plus 4,21 Prozent auf 25,25 Euro. Händler verwiesen auf einen milliardenschweren Auftrag. Die Fluggesellschaft Singapore Airlines hat offiziell weitere neun Maschinen des in Turbulenzen geratenen Riesen-Airbus A380 bestellt.

An der TecDax-Spitze stiegen MorphoSys um 7,91 Prozent auf 52,00 Euro. Das Biotechnologie-Unternehmen profitierte laut Händlern von Nachrichten zum Ausbau der Zusammenarbeit mit dem US-Pharmakonzern Pfizer.

Der EuroSTOXX 50 gewann 0,44 Prozent auf 4118,54 Punkte. Die Börsen in Paris schloss im Plus, während London leicht im Minus notierte. Der US-Leitindex Dow Jones verzeichnete zum Handelsschluss in Europa leichte Kursgewinne.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,88 (Dienstag: 3,86) Prozent. Der Rentenindex REX sank um 0,10 Prozent auf 117,22 Punkte. Der Bund- Future gewann 0,11 Prozent auf 116,95 Zähler. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3203 (Dienstag: 1,3158) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7574 (0,7600) Euro.


Stand: 20.12.06 (18.00 Uhr)

(tso/dpa/mm)

0 Kommentare

Neuester Kommentar