Börse am Abend : Dax schließt nach bewegtem Handel im Plus

Der deutsche Leitindex ist am Montag nach einem etwas schwächeren Handelsstart in den USA ins Schwanken geraten.

Frankfurt/Main - Nach einem zwischenzeitlichen Abrutschen ins Minus legte der Dax zum Handelschluss schließlich um 0,22 Prozent auf 6607,59 Zähler zu. Der MDax schloss mit minus 0,15 Prozent auf 9389,31 Punkte. Für den TecDax ging es um 0,15 Prozent auf 764,45 Zähler nach oben. Der wieder höhere Ölpreis galt in den USA als Belastungsfaktor, der sich zwischenzeitlich auch in Deutschland auswirkte, wie Händler sagten.

An der Dax-Spitze standen die Aktien von SAP mit plus 3,38 Prozent auf 42,20 Euro. Händlern zufolge deckten sich bereits einige Anleger mit der Aktie ein, da die Bekanntgabe der Zahlen kurz bevorsteht und - wie in den vorherigen Quartalen - vorläufige Zahlen bereits vorab erwartet würden. Zudem gab es eine positive Studie der Deutschen Bank.

Mildes Wetter drückt Continental-Kurs

Schwächster Wert waren unterdessen Continental mit minus 1,39 Prozent auf 86,48 Euro. Wegen der warmen Witterung bleiben Reifenhändler auf ihren Winterreifen sitzen. "Die Lagerbestände sind um 30 Prozent höher als in den Vorjahren", sagte Peter Hülzer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk, dem Tagesspiegel am Sonntag.

Autowerte wie Porsche, Volkswagen, BMW oder DaimlerChrysler präsentierten sich nach Aussagen während der Automesse in Detroit und einigen Analystenkommentaren uneinheitlich. Porsche legte nach einer Hochstufung zu, VW gab die frühen Gewinne nach Bekanntgabe eines Absatzrekords ab und verlore zuletzt 1,10 Prozent auf 85,34 Euro.
Stand: 08.01.07 (18 Uhr) (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben