Börse am Abend : Der Dax auf Kletterkurs

Übernahmefantasien und positive Marktzeichen aus dem Ausland haben die deutschen Aktienmärkte beflügelt. Der Dax nahm die 7300-Punkte-Marke nahezu spielerisch.

Frankfurt/Main - Der Leitindex gewann 1,75 Prozent oder 125,99 Punkte auf 7338,06 Zähler. Der MDax mittelgroßer Werte stieg um 1,19 Prozent auf 10.722,70 Punkte. Das Technologie-Barometer TecDax gewann 2,01 Prozent auf 894,59 Punkte.

Potenzielle Belastungsfaktoren wie der starke Euro werden laut Händlern derzeit verdrängt. Zudem starteten die US-Börsen nach positiv aufgenommenen Konjunkturdaten freundlich und gaben dem deutschen Aktienmarkt weiteren Antrieb. Marktbeobachter verfolgten den rasanten Anstieg des Dax mit Skepsis: "Der Index hat charttechnisch zwar Luft nach oben, aber es geht viel zu schnell", sagte ein Börsianer. "Sollte es in den kommenden Tagen zu einer saftigen Korrektur kommen, würde es mich nicht wundern."

Metro gewannen dank eines positiven Analystenkommentars an der Dax-Spitze 5,18 Prozent auf 55,63 Euro. Nach der relativ schwachen Kursentwicklung seit den Zahlen für das Geschäftsjahr 2005/2006 sehen die Analysten der Credit Suisse die Bewertung der Anteile des Einzelhandelsunternehmens auf einem Minimum.

Bieterwettstreit um ABN Amro

Finanzwerte zählten in Erwartung eines möglichen Bieterstreits um ABN Amro zu den Favoriten. RBoS, Santander Central Hispano und Fortis platzten in die Fusionsgespräche um das niederländische Kreditinstitut und wollen den Konkurrenten womöglich untereinander aufteilen. Der Vorstoß bringt die Kaufpläne der britischen Bank Barclays durcheinander. Im Dax legten Commerzbank-Titel 3,86 Prozent auf 35,51 Euro zu. Deutsche Bank gewannen 3,45 Prozent auf 108,56 Euro, Postbank-Aktien rückten 2,81 Prozent auf 67,35 Euro vor.

Die Titel von Klöckner & Co verteuerten sich um 4,30 Prozent auf 48,50 Euro. Der Stahlhändler übernimmt das amerikanische Distributionsunternehmen Primary Steel LLC. Mit diesem Zukauf baut die KlöCo die US-Aktivitäten deutlich aus.

Europäische Börsen im Aufwind

Der EuroStoxx 50 schloss mit einem Plus von 1,43 Prozent auf 4379,25 Punkte. Auch in Paris und London gingen die Börsen mit deutlichen Kursgewinnen aus der Sitzung. Die US-Börsen tendierten zum europäischen Handelsschluss etwas fester.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotieren Bundeswertpapiere auf 4,25 (Freitag 4,23) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,08 Prozent auf 115,34 Punkte. Der Bund Future legte unterdessen 0,25 Prozent auf 113,73 Punkte zu. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3550 (1,3532) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7380 (0,7390) Euro.


Stand: 16.04.07 (18:15 Uhr)

(tso/dpa/mac)

0 Kommentare

Neuester Kommentar