Börse am Mittag : Dax im Minus

Die meisten deutschen Aktien haben am Donnerstag einen Teil der jüngsten Kursgewinne wieder abgegeben. Besonders Automobilpapiere gerieten nach Bekanntgabe der US-Absatzzahlen unter Druck.

Frankfurt/Main - Der Leitindex Dax fiel am Mittag um 0,64 Prozent auf 6648 Punkte. Am Vortag hatte er noch auf dem höchsten Stand seit rund sechs Jahren geschlossen. Der MDax mittelgroßer Werte verlor 0,71 Prozent auf 9469 Zähler. Der TecDax gab um 1,49 Prozent auf 765 Punkte nach.

Stahlwerte gehörten erneut zu den schwächsten Werten. Am Dax-Ende büßten ThyssenKrupp-Aktien 2,81 Prozent auf 34,95 Euro ein. Auch Salzgitter gab als MDax-Schlusslicht 5,08 Prozent auf 94,27 Euro nach. Händler verwiesen auf kritische Analystenstimmen.

Telekom im Plus - Autoaktien im Minus

Autowerte standen nach US-Absatzzahlen und einem Analystenkommentar im Fokus der Anleger. BMW-Aktien büßten 1,02 Prozent auf 43,60 Euro ein. Die Citigroup hatte den Titel abgestuft. Daimler-Chrysler-Papiere gaben um 1,01 Prozent auf 47,02 Euro nach. Auch Volkswagen verlor 1,08 Prozent auf 84,56 Euro. Dagegen gewannen die im Vorjahr schwach gelaufenen Aktien der Deutschen Telekom 2,06 Prozent auf 14,36 Euro.

Im MDax legten die Aktien der Merck KGaA an der Indexspitze um 5,07 Prozent auf 84,81 Euro zu. Der Pharma- und Chemiekonzern prüfe nach einem Zeitungsbericht einen Rückzug aus dem Geschäft mit patentfreien Nachahmer- Medikamenten (Generika).


Stand: 04.01.07 (13.00 Uhr)

(tso/dpa/mm)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben