Börse am Mittag : Dax legt leicht zu

Trotz schwacher Vorgaben aus den USA und Asien hat die Börse in Frankfurt einen erfreulichen Morgen erlebt. Der Dax legte um 0,67 Prozent zu und überschritt die Marke von 5900 Punkten.

Frankfurt/New York - Die Märkte in Deutschland zeigen sich im internationalen Vergleich sehr robust und der Handel ist belebt. Beflügelt durch einen fallenden Ölpreis und eine anhaltend gute Konjunktur, trotz negativer Vorhersagen für das nächste Jahr, überschritt der Index die Marke von 5900 Punkten. Ungeachtet der schlechten Nachrichten bei Yahoo blieb auch der Tecdax stabil und konnte ganz leicht zulegen.

Die Gewinner am Morgen hießen Continental, Deutsche Telekom und SAP. Bei Continental kocht immer noch die Gerüchteküche bezüglich eines möglichen Einstiegs von Private Equity-Fonds, während Verkehrswerte allgemein durch den niedrigen Ölpreis gefördert werden. SAP haben gute Quartalszahlen ins Plus gehoben.

In den USA zeigte sich der Handel gestern weiter belastet. Ein schwacher Immobilienmarkt wird als Zeichen für eine nachhaltige Konjunkturverschlechterung genommen. Allerorten herrscht die Überzeugung, dass der Markt seinen Zenit überschritten hat. Umso gespannter wird die Zinssitzung der US-Notenbank heute Abend erwartet. Wahrscheinlich wird es noch keine Zinssenkung geben, aber sie soll für den Beginn des nächsten Jahres in Aussicht gestellt werden. Außerdem erhofft man eine Einschätzung der allgemeinen Aussichten in der Wirtschaft.

Der Euro zeigte sich im bisherigen Tagesverlauf kaum verändert. Ganz anders der Ölpreis, der bis zum Mittag satte 4,41 Prozent verlor. Die politischen Entwicklungen im Nahen Osten, insbesonders im Atomstreit mit Iran, werden positiv eingeschätzt.


Stand: 20.09.06 (12.30 Uhr)
(tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben